Sprachheilpädagogik

Mein Name ist Annette Schlumbohm.

Ich bin seit 1998 akademische Sprachtherapeutin und Diplom-Sonderpädagogin, seit 2003 in eigener Praxis in Brokstedt niedergelassen.

Seitdem die Heilmittelrichtlinien zugunsten unserer Arbeit auch in Regelschulen erweitert wurden, können wir akademische Sprachtherapeuten auch im schulischen Kontext tätig sein.

Kinder, die in diesem Rahmen eine Förderung erhalten, müssen die Bedingungen der funktionellen/strukturellen Schädigung, der Beeinträchtigung der Aktivitäten unter Berücksichtigung der individuellen Kontextfaktoren in Bezug auf Person und Umwelt erfüllen.

Die in diesem Sinne auffälligen Kinder werden von den Lehrkräften zusammengestellt.

Jene Kinder, die aus Kapazitätsgründen nicht von Frau Haye therapeutisch aufgefangen werden können, werden für die Förderung bei mir avisiert.

Frau von Böhlen führt dann die Telefonate mit Ihnen als Eltern und setzt Sie von dieser Möglichkeit für Ihr Kind in Kenntnis. Sie kann Ihnen helfen, eine ärztliche Verordnung zu erwirken. Diese wird dann mit einem Begleitschreiben von Frau Haye der Krankenkasse zur Bewilligung eingesandt.

Erst wenn die bewilligte Verordnung wieder vorliegt – was nach unseren Erfahrungen zügig geschieht – kann das entsprechende Kind einen Therapieplatz einnehmen.

Die Klassenlehrerinnen sprechen sich diesbezüglich ab, in welcher Stunde die Therapie für das Kind am günstigsten erfolgen soll.

Falls Fragen Ihrerseits bestehen, wenden Sie sich bitte an Frau Haye, an Frau von Böhlen oder an mich.